Der Kleiderwilli

Der Kleiderwilli ist eine diakonische Initiative der Freien Evangelischen Gemeinde Wuppertal Ronsdorf, die unter folgendem Motto einen Gebrauchtkleidungsverkauf in den Räumen der Gemeinde durchführt: Gute erhaltene gebrauchte  Kleidung verkaufen und den Verkaufserlös für einen guten Zweck / soziales Projekt spenden.

Das Konzept im Detail:

Gut erhaltene und auch (meist) modisch noch einigermaßen auf der Höhe der Zeit befindliche Kleidungsstücke werden von Mitgliedern und Freunden der Gemeinde gesammelt, von den Kleiderwilli Mitarbeitern sortiert und an 2 Samstagen im Jahr (Frühling und Herbsts) verkauft.
Dabei wird die Kleidung für den Verkauf von den Eigentümern gespendet, sodass der Verkaufserlös nicht den Eigentümern oder Verkäufern zugutekommt, sondern für einen „guten Zweck“ als Spende weitergegeben werden kann.

Der „gute Zweck“, an den der Erlös gespendet wird, kann dabei ganz unterschiedlicher Natur sein. In der Vergangenheit wurden die Einnahmen aus dem Kleiderverkauf u. A. an das Kinderhospiz Burgholz, die Wuppertaler Kindertafel, der Kinderschutzbund Wuppertal, der Sozialfonds des Heimat- und Bürgervereins Ronsdorf, das Jugendzentrum Scheidtstrasse, den Förderverein für Behinderte in der Scheidtstrasse, oder den Hospizdienst Pusteblume weitergeleitet. Das Geld kann dann von den jeweiligen Institutionen für die Anschaffung notwendiger Dinge, wie Einrichtungsgegenstände, Materialien oder auch für besondere Veranstaltungen eingesetzt werden.

Der Kleiderwilli ist also keine gewöhnliche Altkleiderbörse oder Flohmarkt ! 

Und die Mitarbeiter des Kleiderwilli freuen sich dann auch darüber, wenn die Käufer nicht (wie bei einem Flohmarkt üblich) hart verhandeln, sondern den guten Zweck im Auge behalten, sich an dem Schnäppchen und der Weiterverwendung des Erlöses gleichermaßen erfreuen.

Der Kleiderwilli tut also 2x Gutes : er gibt Menschen die Gelegenheit, gute gebrauchte Kleidung zu einem geringen Preis zu erwerben und nimmt dadurch Geld für ein soziales Projekt ein und hilft so ein 2. Mal Menschen in ihren alltäglichen Lebensumständen.

Natürlich bleibt bei jedem Kleiderwilli auch noch Kleidung über. Aber auch diese Kleidung wird noch einem guten Zweck zugeführt – beim Kleiderwilli nicht verkaufte Kleidung wird vom Kinderschutzbund Wuppertal übernommen und entweder dort im Laden verkauft oder an die Obdachlosenhilfe der Diakonie weitergegeben.

Somit können auch die Kleiderspender sicher sein, dass ihre gespendeten Kleidungsstücke wirklich Menschen zugutekommen, die aus den verschiedensten Gründen auf Hilfe und Unterstützung von außen angewiesen sind.

Den Kleiderwilli gibt es seit 2011. Seitdem hat er 15-mal seine Pforten geöffnet, und durch den Verkauf der gespendeten Kleidung konnten bislang fast 17000.-€ eingenommen und dem „guten Zweck“ zugeführt werden.

Ansprechpartner: Jochen Thöne
Kontakt: kleiderwilli@feg-ronsdorf.de