Hauskreise

Zu Hause den Glauben leben

Was ist ein Hauskreis? Eine eingeschworene Clique von besonders frommen Menschen? Nein! Ein Hauskreis ist eine offene Gruppe von acht bis zwölf Personen wie Sie, die sich wöchentlich in der familiären Atmosphäre einer Wohnung treffen.

Die Ziele der Hauskreise sind:

  • Erfahrungen auszutauschen, Fragen zu stellen, Freude und Leid zu teilen
  • die Bedeutung der Bibel für unseren Alltag zu entdecken
  • füreinander zu beten
  • einander praktisch zu helfen
  • Gaben und Talente zu entdecken, zu entfalten und einzusetzen.

In den Hauskreisen wird Gemeinschaft praktisch gelebt. In den kleinen Gruppen wird der Einzelne nicht übersehen. Dort gibt es Zeit, über Ihre Fragen und Anliegen zu sprechen.
Hauskreise treffen sich in Privatwohnungen und werden von Mitarbeitern betreut, die sich regelmäßig zu Schulung und Absprache mit dem Gemeindepastor treffen.

Jeder Hauskreis freut sich auf neue Gäste!

Sie sind eingeladen, einen oder mehrere Hauskreise zu „beschnuppern“, denn jeder Hauskreis hat seinen eigenen Charakter. Sie sind herzlich willkommen. Ann-Christine Potgrave hilft Ihnen gerne bei der Suche nach einem geeigneten Hauskreis. Jeder soll sich in seinem Hauskreis wohlfühlen. Deshalb gibt es Kreise mit verschiedenen Schwerpunkten und Altersgruppen. Auch für Sie ist sicher der richtige Hauskreis dabei.

Informationen

Ansprechpartner Ann-Christine Potgrave

Jugend-Kleingruppen

Kleingruppen

Neben der Jugend am Donnerstag treffen wir uns unter der Woche (z.Zt. Dienstags alle 2 Wochen, 17:30-19:30 Uhr) in Kleingruppen, um mit 8-12 Leuten Bibel zu lesen, füreinander zu beten, Gemeinschaft zu haben, zu spielen, zu kochen, usw.  Hier erleben wir, wie gut es ist, Leute zu haben, die für einen da sind und für einen beten. Hier entdecken wir, was wir für einen großartigen Gott haben, was er mit unserem Alltag zu tun hat und was er zu unserem Leben zu sagen hat. Das alles in chilliger Atmosphäre bei einem von uns zuhause.
Wenn du bei einer Kleingruppe dabei sein möchtest, sprich donnerstags einfach einen Jugendmitarbeiter darauf an.